Bericht über den Firmenbesuch bei GEA

Dienstag, 17.04.2018

Bericht über den Firmenbesuch bei GEA Am Dienstag waren wir zu Besuch bei der Firma GEA, welche bei der Produktion ihrer Schuhe sehr auf die ökologische Nachhaltigkeit achtet. Bereits am Tag zuvor wurden wir in zwei verschiedene Gruppen eingeteilt. Die erste Gruppe bestand aus Schülern aus Ungarn, Rumänien und Österreich. Die zweite Gruppe bestand aus Schülern aus Deutschland und Österreich. Heinrich Staudinger gründete die Firma GEA 1980, indem er mit dem Auto nach Dänemark fuhr und dort für 300.000 Schilling (heute ca. 22.000 Euro) Schuhe kaufte. Mittlerweile gehören mehr als 55 Geschäfte zur Firma GEA. Das größte Geschäft Heinrich Staudingers befindet sich in der Himmelspfortgasse in Wien. Sie verkaufen mittlerweile außer Schuhen auch noch Taschen, Möbel und Matratzen. Im Rahmen eines Vortrages haben wir folgende Informationen zum Thema Nachhaltigkeit erhalten: Die Firma GEA verwendet nur Echtleder, welches hydrofugiert wird. Dadurch wird das Leder wasserabweisend und das Lederprodukt kann somit länger genutzt werden. Sie verwenden Velourleder, Nappaleder und Nubukleder aus Deutschland, welches auch dort gefärbt wird. Bei der Auswahl der Lieferanten achtet die Firma GEA darauf, dass diese nachhaltig arbeiten. Falls ein gekaufter Schuh kaputt gehen sollte, kann man ihn reparieren lassen, in dem man ihn z.B. neu besohlen lässt. Die Reparatur kostet für Kinderschuhe 20 Euro, wodurch man 44 Euro im Vergleich zum Kauf von neuen Schuhen spart. Das bedeutet, dass man nicht so häufig neue Schuh kaufen muss und somit keine überflüssigen Ressourcen verschwendet.


WBericht über den Firmenbesuch bei GEA Das Leder wird in circa 1,2 – 1,8 cm dicke Teile geschnitten, welche dann ausgestanzt werden, um individuelle Teile herzustellen. Sind die Teile ausgestanzt, werden sie über eine Schuhleiste gelegt, auf der die Proportionen der Schuhbreite und Schuhlänge noch einmal überprüft werden. Daraufhin legt man die Zwischensohle, die Sohle, die Einlegesohle, die Fersenkappe und die Zunge ein. Die Schuhe werden in einer eigenen Produktion in Tschechien hergestellt. Abgesehen von zwei Schuhen haben alle keinen Absatz, damit man gerade steht und läuft. Auch dies ist ein Zeichen für die Naturverbundenheit der Marke GEA. Charakteristisch für Schuhe der Firma GEA ist auch ein zeitloses Design, das nicht jede Modeerscheinung mitmacht und nach jeder Saison extrem billig abverkauft werden muss, damit es wieder Platz für den nächsten Kassenschlager gibt. Am Anfang seien die Schuhe sehr unbequem, da man auf der harten Sohle beziehungsweise auf dem Boden läuft. Das Material passt sich aber nach kurzer Zeit dem Fuß an. Insgesamt kann man sagen, dass die Firma GEA ihr Bestes gibt, um nachhaltig zu handeln und hochwertige Produkte anzubieten.


Katharina Wyes (17HM2)